Neues ich

Dein neues ICH

Dein neues ICH

Manchmal sind wir einfach unglücklich, dann noch unzufrieden mit uns selbst und unserem Leben auch, doch das sollte kein Dauerzustand sein, weshalb man an solchen Dingen arbeiten muss. Man sollte immer sich darum kümmern, dass man sich selbst und seinen Körper mag. Das ist wichtig, denn ansonsten leidet das Selbstbewusstsein darunter und man fühlt sich nicht wohl. Was gefällt dir nicht an dir selbst? Jetzt zähle nicht viele, große Dinge auf, sondern fang erstmal bei den kleinen Dingen an. Gefallen dir deine neuen Haare? Wenn nicht, was würdest du gerne ändern wollen? Mache einen Termin beim Friseur aus und versuche, es umzusetzen. Dein Kleidungsstil gefällt dir schon lange nicht mehr? Dann wird es Zeit für etwas Neues. Einfach mal etwas Ausgefallenes ausprobieren und ein paar neue Ideen sammeln.

Wie wäre es mit einer neuen Frisur?

Es wird doch mal Zeit für etwas Neues, oder nicht? Es muss ja nicht unbedingt eine komplette Veränderung sein, auch wenn man das nicht ausschließen sollte. Vielleicht von blond auf braun? Oder lieber doch von der langen Mähne auf einen kurzen, frechen Bob? Denn kurze Haare sind momentan total im Trend, jedoch auch etwas, was das Leben manchmal etwas vereinfacht. Stundenlanges föhnen und ewiges stylen dauert nur noch halb so lang, wenn nicht sogar noch weniger Zeit. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit von kurz auf lang mit Extensions. Hierbei gibt es aber viele unterschiedliche Methoden mit ihren Vor- und Nachteilen: Es gibt die Clip In-Extensions, welche man nur für eine kurze Dauer trägt, weshalb sie sich sehr gut für eine spontane Veränderung eignen oder wenn man erstmal schauen möchte, ob Extensions überhaupt etwas für einen sind. Bei den Tape-Extensions erfolgt die Befestigung hierbei durch ein Tape (Klebestreifen oder auch Kleber), der über und unter dem Haar (Sandwichmethode) zusammengeklebt wird. Auch die Weave-Methode ist sehr schonend zum Haar, denn die Extensions werden eingeflochten oder eingenäht, weshalb hier keine Hitze oder kein Kleber verwendet wird. Die Microring-Extensions werden um eine Eigenhaarsträhne mit einem Microring befestigt. Mit einer speziellen Nadel zieht man das Eigenhaar durch den Ring, sobald der Ring an der richtigen Stelle ist, wird eine Extensionssträhne unter den Ring geschoben und mit der Einarbeitungszange wird es fest zusammengedrückt. Bei der Bondingmethode werden die Extensions mit Wärme an der Eigenhaarsträhne befestigt, wo man den Kleber der Extensions mit einer Wärmezange erhitzt, sodass er sich um die Strähne formen lässt. Die Ultraschallmethode ist die beliebteste, da die Haare nicht beschädigt werden und somit ist es die haarschonendste Methode. Hier wird eine Extensionssträhne mit einem Keratinplättchen (Bonding) am Ende an die zu verlängernde Strähne gelegt. Dann wird der Modellierstab, der Ultraschallwellen aussendet, an die zu verbindende Stelle gelegt und durch die Ultraschallwellen findet eine Molekülveränderung statt, sodass sich die Konsistenz des Keratinblättchens ändert und am Haar fest wird.

Neue Nägel

Hierbei gibt es auch viele Ideen und Möglichkeiten, denn entweder man lässt es professionell im Nagelstudio machen oder man versucht eine Variante selbst zu machen. Es gibt die verschiedenen Möglichkeiten, wie zum Beispiel normaler Nagellack. Man kann auch das im Nagelstudio machen lassen, jedoch ist es deutlich günstiger, es bei sich selbst zu machen. Dann gibt es noch Gel- oder Acrylnägel, wobei es hier auch ein paar Unterschiede gibt. Acrylnägel sind deutlich fester und härter, greifen die Nägel jedoch auch mehr als Gel an. Auch diese beiden Methoden kann man im Nagelstudio machen, denn da ist das Gelingen garantiert, aber man kann es auch selber versuchen, dazu gehört jedoch etwas Übung und ganz viel Geduld. Natürlich ist es auch erstmal eine Investition, sich alles Nötige dafür selber zu kaufen, jedoch sind Acryl- sowohl als auch Gelnägel relativ teuer, da man alle vier Wochen zum Auffüllen hinfahren muss und das jedes Mal eine gewisse Summe kostet, die auf Dauer sehr kostspielig wird. Dann gibt es noch eine neuere Methode mit einem UV-Nagellack, also theoretisch Gel im Auftrag als Nagellack. Auch das bieten viele Nagelstudios an, aber auch hier gibt es die Möglichkeit, es selber zu machen, denn viele verschiedenen Firmen bieten hierfür Startersets an, wo alles enthalten ist, was man dafür braucht. Man trägt die jeweiligen Schichten wie einen Nagellack auf, doch den härten man dann unter einer UV- oder LED-Lampe aus, sodass er ausgehärtet eine Konsistenz wie Gel hat. Deshalb hält er auch deutlich länger als normaler Nagellack, denn er soll bis zu drei Wochen lang halten. Dazu ist er auch viel stärker, denn er blättert nicht schnell ab oder platzt auch nicht ab. Die Nägel werden somit verstärkt und sehen zugleich noch sehr gut aus.

Shoppen für einen neuen Stil

Ihr wolltet schon immer mal etwas ganz Ausgefallenes ausprobieren? Oder ihr seid es satt, immer etwas Ähnliches zu tragen, denn ihr habt Lust auf eine komplette Stilveränderung? Schnappt euch eure beste Freundin und geht gemeinsam shoppen. Probiert ganz viel aus, auch wenn ihr vielleicht im ersten Moment denkt, dass es nicht so ganz euer Ding ist, es ist euch jedoch ins Auge gestochen, weshalb ihr es wenigstens ausprobieren solltet. Nehmt euch die Zeit dafür und überlegt euch immer bei einem Kleidungsstück, wie ihr es kombinieren könnt, denn am besten sollte man ein Kleidungsstück mehrmals kombinieren können, denn ansonsten trägt man es am Ende nicht.

Sport für die neue Lebensweise

Viele bemängeln etwas an ihrem Körper, was ihnen nicht gefällt. Vielleicht will man etwas abnehmen oder vielleicht will man eine bessere Körperform mit mehr Muskeln. Aber vielleicht will man auch einfach nur eine gesündere Lebensweise. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo man in sich selbst investieren sollte und das Ganze umsetzten sollte. Meldet euch in einem Fitnessstudio und am besten schleppt ihr eine Freundin mit, denn das funktioniert zu zwei meistens viel besser. Lasst euch gut beraten, wie ihr eure Ziele umsetzten könnt und auf geht’s! Die Ausreden haben ab jetzt ein Ende und ihr startet in euer neues Leben. Ein Fitnessstudio ist leider nicht für jeden etwas, jedoch heißt das nicht, dass man auf den Sport verzichten sollte. Auch ein Homeworkout kann sehr sinnvoll sein oder ein ganz anderes Hobby, wie zum Beispiel Tennis, Badminton oder Boxen? Hauptsache man kann seine Power etwas auslassen und tut etwas für seinen Körper.

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen 5%-Rabatt-Code!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen 5%-Rabatt-Code!

*Gilt nur für die erste Bestellung nach Anmeldung für unseren Newsletter. Der Newsletter kann jederzeit gekündigt werden und Ihre Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben.