Was ist ein Moisturizer und wie verwendet man ihn?

Frau fragt sich: was ist ein Moisturizer?

Inhaltsverzeichnis

Sie möchten wissen was ein Moisturizer ist und wie man ihn anwendet? Dann sind Sie hier genau richtig!

In diesem Artikel erfahren Sie, was genau ein Moisturizer ist und warum er wichtig für Ihre Haut, egal ob Sie sensible Haut oder normale Haut haben, ist. Außerdem besprechen wir, wann und wie Sie ihn auftragen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Bereiten Sie sich also darauf vor, sich selbst zu verwöhnen und die weiche, mit Feuchtigkeit versorgte Haut zu bekommen, die Sie sich schon immer gewünscht haben. Fangen wir an, ja?

Was ist ein Moisturizer?

Ein Moisturizer ist ein Produkt aus der Kosmetik, das der Haut Feuchtigkeit und Nährstoffe zuführt. Er ist ein wichtiger Bestandteil jeder Hautpflegeroutine, vor allem, wenn Sie trockene Haut haben. Feuchtigkeitscremes binden die Feuchtigkeit in der Haut, schützen sie vor dem Austrocknen und erhalten ihr natürliches Gleichgewicht. Sie enthalten Inhaltsstoffe, die die Feuchtigkeitsbalance der Haut wiederherstellen und sie weich, geschmeidig und strahlend machen.

Die Anwendung eines Moisturizers ist ganz einfach. Geben Sie nach der Gesichtsreinigung eine kleine Menge des Moisturizers auf die Fingerspitzen und massieren Sie sie sanft in Aufwärtsbewegungen in die Haut ein. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr gesamtes Gesicht einschließlich Stirn, Wangen, Nase und Kinn damit bedecken. Vergessen Sie nicht, auch Ihren Hals und Ihr Dekolleté einzucremen, denn auch diese Hautpartien können austrocknen und brauchen Feuchtigkeit.

Die regelmäßige Anwendung von Feuchtigkeitscremes kann dazu beitragen, die allgemeine Gesundheit und das Aussehen Ihrer Haut zu verbessern. Sie kann Trockenheit, Schuppung und Rauheit vorbeugen und für einen glatteren und jugendlicheren Teint sorgen. Achten Sie also darauf, eine Feuchtigkeitspflege in Ihre tägliche Hautpflege zu integrieren, damit Ihre Haut optimal mit Feuchtigkeit versorgt ist und sich auch so anfühlt und aussieht.

Feuchtigkeitscreme & Moisturizer

Feuchtigkeitsspender, auch Moisturizer genannt, sorgen dafür, dass das Wasser in der Haut bleibt. Eine feuchtigkeitsspendende Creme schließt die Feuchtigkeit also in der Haut ein.

Was leistet ein guter Moisturizer?

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sorgt eine gute Feuchtigkeitspflege dafür, dass Ihre Haut Feuchtigkeit speichert, ihre Elastizität verbessert und das Auftreten von Falten reduziert wird. Er wirkt wie eine Barriere, die die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt und vor dem Austrocknen bewahrt. Doch was genau macht eine gute Feuchtigkeitspflege aus?

Zunächst einmal spendet sie der Haut Feuchtigkeit und füllt ihr natürliches Feuchtigkeitsdepot wieder auf. Das ist wichtig, denn trockene Haut neigt zu Irritationen und beschleunigter Hautalterung. Indem sie Feuchtigkeit spendet, trägt eine gute Feuchtigkeitspflege dazu bei, die Gesundheit und Unversehrtheit Ihrer Haut zu erhalten.

Zweitens hilft sie der Haut, Feuchtigkeit zu speichern. Dies ist besonders wichtig für Menschen mit trockener oder dehydrierter Haut. Eine gute Feuchtigkeitspflege enthält Inhaltsstoffe, die wie Schwämme wirken, die Feuchtigkeit aufnehmen und einschließen, so dass sie nicht verdunstet. So bleibt die Haut länger mit Feuchtigkeit versorgt.

Außerdem verbessert eine gute Feuchtigkeitspflege die Elastizität der Haut. Dies geschieht durch die Stärkung der Hautbarriere, die für die Aufrechterhaltung des Feuchtigkeitsgleichgewichts und den Schutz vor äußeren Einflüssen verantwortlich ist. Indem sie diese Barriere stärkt, hilft eine gute Feuchtigkeitspflege der Haut, prall und straff zu bleiben, wodurch das Auftreten feiner Linien und Falten reduziert wird.

Schließlich sollte eine gute Feuchtigkeitspflege die Poren nicht verstopfen. Sie sollte nicht komedogen sein, d. h. sie sollte die Poren nicht verstopfen und keine Pickel verursachen. Achten Sie darauf, dass die Feuchtigkeitscreme leicht und ölfrei ist, da dies weniger wahrscheinlich zu Verstopfung und Akne führt.

Wann sollte ich einen Moisturizer verwenden?
Wann sollte ich einen Moisturizer verwenden?

Wann sollte ich einen Moisturizer verwenden?

Während des Wechsels der Jahreszeiten ist es wichtig zu wissen, wann Ihre Haut die meiste Feuchtigkeit benötigt. Moisturizer sind ein unverzichtbarer Bestandteil jeder Hautpflegeroutine, aber wenn Sie wissen, wann Sie sie verwenden sollten, kann das einen großen Unterschied für die Gesundheit und das Aussehen Ihrer Haut machen. Der Schlüssel dazu ist, Ihren Hauttyp und seine spezifischen Bedürfnisse zu kennen.

Für Menschen mit normaler bis trockener Haut ist es ideal, einen Feuchtigkeitsspender als vorletzten Schritt der morgendlichen Hautpflege zu verwenden. Der Moisturizer sollte nach dem Auftragen von Seren, Vitaminen und Gelen oder Hyaluronsäure verwendet werden. Er hilft, die vorher aufgetragenen Produkte zu versiegeln und sorgt für eine zusätzliche Feuchtigkeitsschicht.

Wenn Sie jedoch fettige oder Mischhaut haben, sollten Sie morgens eine leichtere Feuchtigkeitscreme verwenden oder ganz darauf verzichten. Verwenden Sie stattdessen nachts eine Feuchtigkeitscreme, um Ihre Haut während des Schlafs mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Unabhängig von Ihrem Hauttyp ist es wichtig, auf die Bedürfnisse Ihrer Haut zu achten. Wenn Sie tagsüber Trockenheit, Spannungsgefühle oder schuppige Haut bemerken, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass Ihre Haut von einer Feuchtigkeitspflege profitieren könnte. Die Verwendung einer Feuchtigkeitscreme zu diesem Zeitpunkt kann helfen, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut wiederherzustellen und weiteren Schäden vorzubeugen.

Warum brauche ich einen Moisturizer?

Um eine gesunde und strahlende Haut zu erhalten, ist es wichtig, die Bedeutung eines Moisturizers zu verstehen. Ein Moisturizer ist ein wichtiger Schritt in jeder Hautpflegeroutine, unabhängig von Ihrem Hauttyp. Er hilft, der Haut Feuchtigkeit zuzuführen und diese zu speichern, damit sie hydratisiert bleibt und nicht austrocknet oder schuppig wird.

JEZT LESEN:   Alles über Tattoos

Wenn Ihre Haut zu wenig Feuchtigkeit erhält, kann sie sich angespannt und fahl anfühlen und sogar feine Linien und Fältchen entwickeln. Eine Feuchtigkeitspflege wirkt wie eine Barriere, die Wasserverlust verhindert und die Fähigkeit der Haut verbessert, Feuchtigkeit zu speichern. Außerdem hilft sie, die natürliche Talgproduktion der Haut auszugleichen, was die Wahrscheinlichkeit von Hautunreinheiten und Pickeln verringert.

Die Anwendung eines Feuchtigkeitscremes ist ganz einfach. Nachdem Sie Ihre Haut gereinigt und tonisiert haben, tragen Sie eine kleine Menge Moisturizer auf Gesicht und Hals auf und massieren sie sanft mit aufwärts gerichteten Bewegungen ein. Wählen Sie eine Feuchtigkeitscreme, die zu Ihrem Hauttyp passt, egal ob Sie trockene, fettige oder Mischhaut haben. Achten Sie auf Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Glycerin und Ceramide, die für ihre feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften bekannt sind.

Wenn Sie eine Feuchtigkeitspflege in Ihre Hautpflegeroutine integrieren, wird Ihre Haut nicht nur straffer und jugendlicher aussehen, sondern auch ihre allgemeine Gesundheit verbessern. Versäumen Sie also nicht diesen wichtigen Schritt und geben Sie Ihrer Haut die Feuchtigkeit, die sie verdient.

Wie man Moisturizer aufträgt
Wie man Moisturizer aufträgt

Wie man Moisturizer aufträgt

Beim Auftragen von Feuchtigkeitscremes beginnen Sie mit einer kleinen Menge und massieren sie sanft in Aufwärtsbewegungen in die Haut ein. Diese Technik regt die Durchblutung an und fördert eine gesunde Ausstrahlung der Haut. Das Auftragen von Feuchtigkeitscremes in Aufwärtsbewegungen hilft auch, die Haut zu straffen und schlaffe oder hängende Haut zu reduzieren.

Achten Sie beim Auftragen der Feuchtigkeitscreme darauf, dass Sie sich auf Bereiche konzentrieren, die zu Trockenheit neigen, wie Wangen und Stirn. Nehmen Sie sich Zeit und arbeiten Sie die Feuchtigkeitscreme gründlich in die Haut ein. Denken Sie daran, dass eine kleine Menge ausreicht, Sie müssen also nicht gleich eine dicke Schicht auftragen.

Wenn Sie die Feuchtigkeitscreme mit den Fingerspitzen auftragen, haben Sie mehr Kontrolle und Präzision. Die Wärme der Fingerspitzen trägt außerdem dazu bei, dass die Creme besser in die Haut einzieht. Üben Sie keinen übermäßigen Druck aus und ziehen Sie nicht an der Haut, da dies zu Reizungen und Schäden führen kann.

Vergessen Sie nicht, neben dem Gesicht auch Hals und Dekolleté mit Feuchtigkeit zu versorgen. Diese Bereiche werden oft vernachlässigt, sind aber besonders anfällig für Trockenheit und Zeichen der Hautalterung. Wenn Sie sie in Ihre Feuchtigkeitsroutine einbeziehen, können Sie ein glattes und jugendliches Aussehen bewahren.

Wenn Sie diese einfachen Schritte befolgen, bleibt Ihre Haut hydratisiert, genährt und strahlend schön. Verwöhnen Sie sich also selbst und geben Sie Ihrer Haut die Liebe und Pflege, die sie verdient.

Wann sollte ich einen Moisturizer auftragen?

Um die Wirkung der Feuchtigkeitspflege zu maximieren, tragen Sie sie unmittelbar nach dem Reinigen und Tonisieren auf die noch leicht feuchte Haut auf. Dies ist der beste Zeitpunkt für das Auftragen eines Moisturizers, da das Produkt dann tief in die Haut eindringen und die Feuchtigkeit wirksam einschließen kann. Im feuchten Zustand ist die Haut aufnahmefähiger für Feuchtigkeitscremes, die die Haut von innen mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen.

Beim Auftragen der Feuchtigkeitspflege kommt es auf den richtigen Zeitpunkt an. Nach dem Reinigen und Tonisieren ist die Haut sauber und aufnahmefähig. Wenn die Haut noch feucht ist, lässt sich das Produkt leicht verteilen und zieht schnell ein. Dadurch wird nicht nur Feuchtigkeit gebunden, sondern auch eine Schutzbarriere auf der Hautoberfläche gebildet, die den ganzen Tag über Feuchtigkeitsverlust verhindert.

Es ist wichtig zu wissen, dass der beste Zeitpunkt für das Auftragen von Feuchtigkeitscremes von Ihrem Hauttyp abhängt. Wenn Sie z. B. fettige Haut haben, sollten Sie nach der Reinigung einige Minuten warten, damit Ihre Haut etwas trocknen kann, bevor Sie den Moisturizer auftragen. Wenn Sie dagegen trockene oder empfindliche Haut haben, kann das Auftragen eines Moisturizers auf die noch leicht feuchte Haut zusätzliche Feuchtigkeit spenden und die Haut beruhigen.

Wann sollte ich einen Moisturizer auftragen?
Wann sollte ich einen Moisturizer auftragen?

Gibt es Moisturizers nur für das Gesicht?

Es gibt spezielle Moisturizers nur für das Gesicht, wie z.B. Moisturizer for the Face, die auf die besonderen Bedürfnisse der Gesichtshaut abgestimmt sind. Feuchtigkeitscremes für den Körper können zwar auch für das Gesicht verwendet werden, sie bieten jedoch nicht die gleiche Menge an Nährstoffen und Feuchtigkeit wie Feuchtigkeitscremes für das Gesicht. Die Gesichtshaut ist empfindlicher und anfälliger für Probleme wie Trockenheit, Empfindlichkeit und Akne. Aus diesem Grund ist es wichtig, Moisturizer zu verwenden, die speziell für das Gesicht entwickelt wurden.

Moisturizers für das Gesicht enthalten nur milde Inhaltsstoffe, die nicht komedogen sind, d.h. die Poren nicht verstopfen. Außerdem haben sie in der Regel eine leichtere Textur und werden leicht von der Haut aufgenommen, so dass sie sich weich und geschmeidig anfühlt. Darüber hinaus enthalten Feuchtigkeitscremes für das Gesicht häufig zusätzliche nützliche Inhaltsstoffe wie Antioxidantien, Vitamine und Lichtschutzfaktoren, um die Haut zusätzlich zu schützen und zu pflegen.

Um einen passenden Moisturizers für das Gesicht zu verwenden, reinigen Sie Ihr Gesicht zunächst mit einem milden Gesichtsreiniger, um Schmutz und Unreinheiten zu entfernen. Trocknen Sie Ihr Gesicht mit einem sauberen Handtuch ab und lassen Sie es leicht feucht. Nehmen Sie dann eine kleine Menge der Feuchtigkeitspflege und massieren Sie sie sanft in Aufwärtsbewegungen auf Gesicht und Hals ein. Lassen Sie die Feuchtigkeitscreme vollständig einziehen, bevor Sie andere Hautpflegeprodukte oder Make-up auftragen.

JEZT LESEN:   Die Eitelkeit des modernen Mannes

Die Verwendung einer Moisturizers für das Gesicht ist ein wichtiger Schritt in jeder Hautpflegeroutine, da sie dazu beiträgt, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, auszugleichen und zu schützen. Wählen Sie eine Feuchtigkeitscreme, die zu Ihrem Hauttyp und Ihren Hautproblemen passt, und verwenden Sie sie täglich, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Ihr Gesicht wird es Ihnen danken!

Müssen Sie Moisturizers vor dem Schlafengehen abwaschen?

Nein, Sie müssen die Feuchtigkeitspflege nicht abwaschen, wenn Sie zu Bett gehen, denn sie soll die ganze Nacht auf der Haut bleiben und sie mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen. Moisturizer entfalten ihre magische Wirkung, während Sie schlafen, und helfen dabei, den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt Ihrer Haut aufzufüllen und wiederherzustellen. Lassen Sie die Feuchtigkeitscreme also wirken, während Sie in einen friedlichen Schlummer versinken, anstatt sie abzuwaschen.

Die Verwendung eines Moisturizers vor dem Schlafengehen ist ein wichtiger Schritt in Ihrer Hautpflegeroutine. Sie hilft, Feuchtigkeit zu speichern, beugt dem Austrocknen vor und hält die Haut weich und geschmeidig. Die reichhaltige, cremige Textur eines Moisturizers bildet eine Schutzbarriere, die Ihre Haut vor den aggressiven Umwelteinflüssen schützt, denen sie tagsüber ausgesetzt ist.

Es ist ganz einfach, eine Feuchtigkeitspflege vor dem Schlafengehen aufzutragen. Nachdem Sie Ihr Gesicht gereinigt und tonisiert haben, nehmen Sie eine kleine Menge der Feuchtigkeitspflege und massieren sie sanft mit aufwärts gerichteten Bewegungen in Ihre Haut ein. Achten Sie dabei besonders auf Stellen, die zu Trockenheit neigen, wie Wangen oder Stirn.

Wählen Sie eine Feuchtigkeitscreme, die zu Ihrem Hauttyp passt und auf Ihre speziellen Bedürfnisse eingeht. Ob Sie trockene, fettige oder Mischhaut haben, es gibt eine Feuchtigkeitscreme für Sie.

Was ist ein Moisturizer und wie verwendet man ihn?
Was ist ein Moisturizer und wie verwendet man ihn?

Welches ist der beste Moisturizer?

Nun, da Sie wissen, wie wichtig es ist, Ihre Haut vor dem Schlafengehen mit Feuchtigkeit zu versorgen, lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie die beste Feuchtigkeitscreme für Ihre Haut finden. Bei der großen Auswahl kann es schwierig sein, das richtige Produkt zu finden. Aber keine Sorge, ich bin hier, um Sie durch diesen Prozess, den passenden Moisturizer zu finden, zu führen.

Bei der Suche nach dem besten Moisturizer ist es wichtig, eine Feuchtigkeistpflege mit einer perfekt abgestimmten Basispflege für jeden Hauttyp und jedes Alter zu finden. Sie sollte ölfreien sein und die Poren nicht verstopfen.

Daynite24+ ist eine Anti-Falten Tages- und Nachtcreme mit einer perfekt abgestimmten Basispflege für jeden Hauttyp und jedes Alter. Kosmetische Studien haben ergeben, dass die enthaltene Wirkstoffkombination Biotulin die Faltentiefe reduzieren kann.

Die ausgewogene Kombination aus Biotulin, Traubenkernöl, Sheabutter und Squalanen, sorgt für eine faltenfreie, strahlend weiche Haut und schützt sie gleichzeitig vor Umwelteinflüssen.

Während des Tages versorgt Daynite24+ die Haut mit Feuchtigkeit und Vitaminen. Durch die leichte Konsistenz bildet sich kein unschöner Glanz und das gewohnte Make-up lässt sich problemlos nach der morgendlichen Anwendung auftragen.

In der Nacht hingegen regeneriert Daynite24+ die Haut durch das natürliche Öl der Weintraube. Bei der Entwicklung wurde besonderer Wert auf die nährenden Eigenschaften der einzelnen Wirkstoffe gelegt. Die Haut wird optimal durch Hyaluron versorgt und die hauteigene Collagenebildung wird optimal angeregt.

 Vergessen Sie nicht, auch Hals und Dekolleté einzucremen.

Die Wirkstoffe von Daynite24+

Biotulin Daynite24+ ist der beste Moisturizer für Ihre Haut

Biotulin

In Biotulin ist Spilanthol enthalten, ein Lokalanästhetikum, das aus dem Extrakt der Pflanze Acmella Oleracea (Parakresse) gewonnen wird. Es reduziert die Muskelkontraktion, die Gesichtszüge entspannen sich. Krähenfüße, Stirnfalten, Glabella zwischen den Augenbrauen und Nasolabial-Falten können sichtbar optisch geglättet werden.

Hyaluronsäure unterstützt die Wirksamkeit, indem sie die Haut zusätzlich aufpolstert und kollagene und elastine Fasern stützt. Ihr hautstraffender und glättender Effekt ist sofort sichtbar.

Traubenkernöl

Traubenkernöl wird aus den zerkleinerten Kernen der Weintraube (Vitis vinifera) durch Pressen und Extraktion gewonnen. Es besitzt wegen seines Gehalts an Polyphenolen und Tocopherolen außergewöhnliche antioxidative Eigenschaften. Diese gehören zu den wirkungsvollsten Fängern freier Radikale, die die Natur zu bieten hat. Ihre antioxidativen Wirkstoffe wirken 20-fach stärker als Vitamin C und 50-fach stärker als Vitamin E. Der Alterungsprozess der Zellen verlangsamt sich, die Haut bewahrt ihr jugendliches, frisches und gesundes Aussehen.

Sheabutter

Sheabutter ist ein aus den Nusskernen der Früchte des Sheabaumes gewonnenes Fett. Durch das breite Spektrum an Inhaltsstoffen hat Sheabutter positive Auswirkungen auf den Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Zudem weist sie rückfettende, beruhigende und glättende Eigenschaften auf. Sheabutter schützt die Haut vor Umwelteinflüssen und eignet sich besonders für die Pflege trockener Haut.

Squalan

Squalan ist ein klares, geruchloses und niedrigviskoses Lipid. Es handelt sich dabei um die gesättigte Variante des hauteigenen Squalens, welches ein wesentlicher Bestandteil des hauteigenen Hydro-Lipid-Films (Säureschutzmantel) ist. Herausragend ist die Verteilbarkeit von Squalanen auf der Haut, es zieht sehr schnell ein und bewirkt ein ausgesprochen weiches, seidiges und nicht fettendes Hautgefühl.

Moisturizer FAQ

Was ist der Zweck eines Moisturizers?

A: Ein Moisturizer ist dafür da, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie weich und geschmeidig zu halten.

Wie oft sollte ich einen Moisturizer anwenden?

Moisturizer sollten idealerweise zweimal täglich, morgens und abends, angewendet werden.

Ist ein Moisturizer für trockene Haut geeignet?

Ja, ein Moisturizer ist besonders gut geeignet, um trockene Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.

JEZT LESEN:   Kosmetische Gesichtsbehandlung

Welche Inhaltsstoffe sollte ein guter Moisturizer enthalten?Hauttypen geeignet?

Ein guter Moisturizer sollte Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Traubenkernöl, Biotulin etc. enthalten, die die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgen.

Kann ich einen Moisturizer als Gesichtsmaske verwenden?

Einige Moisturizer können auch als Gesichtsmasken verwendet werden. Lesen Sie die Anweisungen auf der Verpackung, um herauszufinden, ob dies für Ihren speziellen Moisturizer möglich ist. Aber, man sollte doch lieber Gesichtsmasken nutzen, welche für diesen bestimmten Zweck entwickelt worden sind.

Kann ein Moisturizer meine Poren verstopfen?

Ein guter Moisturizer, wie unser Biotulin DayNight 24+, sollte nicht dazu führen, dass Ihre Poren verstopfen. Wählen Sie einen Moisturizer, der nicht-komedogen ist, um dieses Risiko zu minimieren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Moisturizer und einer Feuchtigkeitscreme?

Der Begriff „Moisturizer“ wird oft als Synonym für „Feuchtigkeitscreme“ verwendet. Beide Produkte dienen jedoch demselben Zweck: die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Kann ich einen Moisturizer unter meiner Sonnencreme verwenden?

Ja, es ist empfehlenswert, einen Moisturizer vor dem Auftragen von Sonnencreme zu verwenden, um Ihre Haut optimal mit Feuchtigkeit zu versorgen und vor Trockenheit zu schützen.Sie sollten zuerst Ihre Feuchtigkeitscreme auftragen, diese gut einziehen lassen und erst danach Ihre Sonnencreme auftragen. Warte sie einen Moment, bis die Feuchtigkeitscreme etwas eingezogen ist und dann können sie ihre Sonnencreme auftragen.

Kann ich einen Moisturizer auch für meinen Körper verwenden?

Ja, ein Moisturizer kann auch auf dem Körper verwendet werden, um trockene Haut zu pflegen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Aber, 

Wie ist die Übersetzung von Moisturizer auf deutsch

Das englische Wort Moisturizer bedeutet auf deutsch Feuchtigkeitscreme und wird auch gerne Hydrator genannt.

Wie ist die korrekte Schreibweise von Moisturizer

Moisturizer kommt aus dem englischen [Mois|tu|ri|zer]. Sehr oft findet man aber auch (falsche) schreibweisen wie z.B.:
moisterizer mosturizer moisteruizer moistrizer moisturisor moisturazer moisturer mosturiser moistorizer moistruiser moistruizer moisturize mousturizer

Welche Gesichtscreme bzw. Gesichtspflege brauche ich?

Beauty-Experten empfehlen genau vier Produkte, wenn es um die Gesichtspflege geht: Tagescreme, Nachtcreme, Serum und Augenpflege. Das klingt nach viel, ist aber die schlichte Antwort darauf, dass sich die Bedürfnisse der Haut von Tag zu Nacht und in bestimmten Arealen des Gesichts unterscheiden.

Welche Hautpflege brauche ich?

Um die richtige Pflege für sich zu finden, muss man seinen Hauttyp kennen. Dieses Wissen fehlt vielen und so wird auch schon mal zur „falschen“ Pflege gegriffen. Helfen kann dabei eine professionelle Hautanalyse bei einer Dermatologin oder der Kosmetikerin des Vertrauens.


eyeMATRIX Lifting Concentrate Eye Creme - 15ml

BIO00037
42,99€
lieferbar
1
Produktbeschreibung

Biotulin eyeMATRIX Lifting Concentrate Eye Creme

Die kosmetische Innovation von Biotulin gegen Tränensäcke und Schlupflider

eyeMATRIX kombiniert Inhaltsstoffe von Cannabis sativa seed oil und Biotulin. Diese innovative Wirkstoffkombination sorgt für sofortige und sichtbare Ergebnisse rund um das Auge:

  • spendet Feuchtigkeit
  • kann Fältchen sichtbar reduzieren
  • mehr Straffheit und Glättung für einen strahlenden Blick

Und das nach jeder Anwendung!

Wirkung

Cannabis sativa seed oil wirkt hautpflegend, glättet die Haut und macht sie geschmeidig. Biotulin ist eine Wirkstoffkombination, die Falten gezielt mit Direktwirkung reduzieren kann. Einer der Hauptbestandteile von Biotulin ist Spilanthol. Ein pflanzliches Lokalanästhetikum welches aus Acmella Oleracea gewonnen wird. Dies ist eine Pflanze, die einen bedeutenden Lifting- und Straffungseffekt bietet. Hyaluron unterstützt die Wirksamkeit von Biotulin. Hyaluronsäure polstert die Haut zusätzlich auf, stützt kollagene und elastine Fasern. Ihr optisch hautstraffender und glättender Effekt ist sofort sichtbar. eyeMATRIX enthält keine Duftstoffe und zieht schnell in die Haut ein ohne zu fetten.

Anwendung

Morgens und abends eine kleine Menge der Augenpflegecreme direkt auf die Augenpartien auftragen. Mit den Fingern sanft einklopfen. Nach kurzer Einwirkzeit können wie gewohnt Mascara und/ oder Eyeliner angewendet werden.

Empfehlung

Nicht anwenden bei einer Allergie oder Überempfindlichkeit gegen Korbblütengewächse.

Inhaltsstoffe

AQUA/WATER, GLYCERIN, CETEARYL ALCOHOL, PROPANEDIOL, UNDECANE, PANTHENOL, IMPERATA CYLINDRICA ROOT EXTRACT, TRIDECANE, VITIS VINIFERA (GRAPE) SEED OIL, ISOAMYL LAURATE, SQUALANE, RICINUS COMMUNIS (CASTOR) SEED OIL, SODIUM STEAROYL GLUTAMATE, PHENOXYETHANOL, ALBIZIA JULIBRISSIN BARK EXTRACT, ETHYLHEXYLGLYCERIN, CANNABIS SATIVA (HEMP) SEED OIL, ACMELLA OLERACEA EXTRACT, XANTHAN GUM, CITRIC ACID, CAPRYLYL GLYCOL, CARBOMER, SODIUM HYALURONATE, SODIUM BENZOATE, DARUTOSIDE, ACRYLATES / C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER


Auf den Merkzettel

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Moisturizer ein wichtiger Bestandteil der täglichen Hautpflege sind. Er hilft, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und sie weich und geschmeidig zu halten.

Achten Sie darauf, dass Sie einen guten und den richtigen Moisturizer zu wählen, der zu Ihrem Hauttyp passt und auf Ihre speziellen Bedürfnisse eingeht. Ob für das Gesicht oder den Körper, die richtige Anwendung ist entscheidend.

Vergessen Sie nicht, Ihre Haut vor dem Schlafengehen zu pflegen, denn während Sie schlafen, regeneriert und verjüngt sich Ihre Haut, es beginnt die sog. Zellneubildung.

So wie ein erfrischendes Getränk den Durst stillt, stillt ein Moisturizer den Durst Ihrer Haut nach Feuchtigkeit und lässt sie strahlend und gesund aussehen.

Nehmen Sie also ein Moisturizer und lassen Sie Ihre Haut strahlen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um tolle Angebote nicht zu verpassen!

Inhaltsverzeichnis

10% sparen!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und sparen Sie 10% bei Ihrer ersten Bestellung.*

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Aber beeilen Sie sich! Dieses Angebot ist nur für kurze Zeit gültig

*Dieses Angebot ist mit anderen Angeboten nicht kombinierbar.