Wie oft braucht die Haut Feuchtigkeit?

Wie oft braucht die Haut Feuchtigkeit?
Bei der Hautpflege ist die Versorgung mit Feuchtigkeit absolut wichtig, damit der natürliche Hautalterungsprozess so lange wie möglich hinausgezögert werden kann. Umso besser das Gesicht mit Feuchtigkeit versorgt ist, desto weniger schnell tauchen erste Fältchen auf. Hyaluronhaltige Feuchtigkeitsspender wie Biotulin Supreme Skin Gel bieten eine optimale Versorgung der Haut mit natürliche Hyaluron zur Beseitigung von Falten

Bei der Hautpflege ist die Versorgung mit Feuchtigkeit absolut wichtig, damit der natürliche Hautalterungsprozess so lange wie möglich hinausgezögert werden kann. Umso besser das Gesicht mit Feuchtigkeit versorgt ist, desto weniger schnell tauchen erste Fältchen auf. Aber wie oft braucht die Haut Feuchtigkeit?

Feuchtigkeitsregulierung der Haut

Der Körper reguliert die Hautfeuchtigkeit kontinuierlich. Die Aufnahme und Abgabe von Feuchtigkeit verhindert das Austrocknen der Haut, die eine wesentliche Schutzbarriere gegen das Eindringen von Keimen und Bakterien in den Körper darstellt. Diese Hautschutzfunktion ist nur möglich, wenn eine regelmäßige Feuchtigkeitsregulierung stattfindet. Damit dieser Hautschutz immer aktiv sein kann, ist es wichtig, dass Sie über den Tag verteilt regelmäßig Wasser, ungesüßten Tee und verdünnte Fruchtsäfte trinken.

Optimal ist es, wenn Sie pro Stunde ein Glas Flüssigkeit zu sich nehmen und so über den Tag auf eine Gesamtmenge von 1,5 bis 2 Liter kommen. So entsteht keine Unterversorgung und Sie haben Ihren Körper von innen ausreichend mit Feuchtigkeit beliefert. Der Körper verteilt diese in alle Zellen und sorgt so dafür, dass die unter der Haut sitzenden Feuchtigkeitsdepots aufgefüllt werden. Trinken Sie genug, wird dadurch auch die Körper- und Gesichtshaut gut versorgt.

Zusätzlich Feuchtigkeit von außen

In jungen Jahren braucht die Haut kaum eine spezielle Feuchtigkeitspflege, wenn ausreichend Flüssigkeit über das Trinken aufgenommen wird. Die Feuchtigkeitsregulation des Körpers funktioniert reibungslos, so dass ein junger Mensch keine Falten hat. Zur Faltenbildung kommt es erst mit zunehmendem Alter, weil die Feuchtigkeitsregulation im Laufe der Jahre nachlässt. Die Feuchtigkeitsdepots werden nicht mehr so gut aufgefüllt, die Haut wird dünner, es verdampft mehr Flüssigkeit und dementsprechend bilden sich Fältchen. Hyaluronhaltige Feuchtigkeitsspender wie Biotulin Supreme Skin Gel gewähren durch das natürliche Hyaluron intensive Feuchtigkeitsaufnahme und die Speicherung in den Feuchtigkeitsdepots.

JEZT LESEN:   Sind Tattoos bei Frauen schön?

Biotulin – der hyaluronhaltige Feuchtigkeitsspender

Biotulin Gel versorgt bei einmaliger Anwendung für 24 Stunden mit Feuchtigkeit; das enthaltene Hyaluron bindet hohe Mengen an Wasser in den Depots, welche dann die Haut 24 Stunden lang versorgen können. Am aufnahmefähigsten ist die Haut, wenn Sie abends nach der Gesichtsreinigung das Biotulin Gel auftragen. Haben Sie sehr trockene und unterversorgte Gesichtshaut können Sie das Hyaluron Gel problemlos mehrmals täglich auftragen, um die Feuchtigkeitsversorgung zu erhöhen. Wirkt Ihre Haut dann fülliger und elastischer, haben Fältchen so schnell keine Chance. Aber denken Sie bitte daran, auch von innen regelmäßig den Flüssigkeitsverlust durch ausreichende Trinkmengen auszugleichen, um eine optimale Feuchtigkeitsversorgung zu gewährleisten.

Hyaluron & Hydrolate

DIY Rezept Feuchtigkeitsserum

In diesem Rezept verwende ich niedermolekulares und hochmolekulares Hyaluron. Diese Kombination spendet der Haut Feuchtigkeit an der Oberfläche aber auch in der Tiefe. Wer seiner Haut eine Extraportion Feuchtigkeit zuführen möchte, der ist hier genau richtig.

Bitte arbeitet immer ganz sauber und reinigt eure Utensilien gerne mit vergälltem Weingeist, ich bin kein Fan von Isopropylalkohol, der geht aber auch.

Mein Rezept:

Zubereitung

  • in einem Glas Messbecher im Wasserbad auf ca. 30-40 Grad erhitzen.
  • Gesamt ist in dem Serum 90 ml eine Menge von 0,5g Hyaluron Hälfte /Hälfte
  • Nun langsam unter rühren ( mit dem Turbo Quirl)  in die lauwarme Hydrolatflüssigkeit geben und ca. 6-7 Minuten rühren.
  • Falls sich Klumpen gebildet haben diese mit einem Spachtel am Glasrand zerdrücken und weiter rühren.
  • Dann in eine Braunglas – Pipettenflasche abfüllen und gerne kühl lagern.

Das Hyaluronserum hält ca. 10-14 Tage die Menge ist perfekt für eine Feuchtigkeit – Kur. Ich empfehle das Hyaluron nicht überdosieren, mehr ist nicht immer auch besser!

JEZT LESEN:   UV-Nagellacke

Ihr könnt Hydrolate eurer Wahl verwenden, ob Lavendel, Rose, Zistrose, Rosmarin … was zu eurer Hautbeschaffenheit passt.
Ich werde bald noch ein Video über Hydrolate und die Anwendungsmöglichkeiten machen.

Info zu Hyaluron: Es wurde 1934 zu erstmal isoliert, also entdeckt ab 1981 ist es auf dem Markt, seit 1997 wird es durch Fermentation mit Bakterienstämmen hergestellt.