Welt Cannabis-Tag

CBD Öl ist ein Anti-Aging Öl gegen Falten und hilt, die sichtbaren Zeichen der alternden Haut abzumildern

Den 20. April feiern Fans und Konsumenten der Cannabis-Pflanze auf der ganzen Welt als sogenanntes 420 (alternativ auch: 4:20, 4/20 oder 420 Blaze It – engl. Four-twenty). Insofern verwundert es auch nicht weiter, wenn viele (US-amerikanische) Quellen in diesem Zusammenhang vom National Pot Smokers Day (dt. sinngemäß Tag der Kiffer oder Cannabis-Tag) sprechen. Kurzum, es geht heute im Kalender der kuriosen Feiertage aus aller Welt um Hanf.

Cannabis stellt ganz besondere Inhaltsstoffe zur Verfügung, welche für die Nutzung in der Kosmetik hervorragend geeignet sind. Und so füllt sich langsam aber sicher der Markt rund um CBD Produkte. Sie alle sind entwickelt worden, um gegen Hautprobleme von außen zu wirken. Im täglichen Gebrauch angewandt, profitieren die Nutzer überwiegend vom Inhaltsstoff CBD. Das enthaltene Cannabidiol ist sogar ausschlaggebend dafür, wie intensiv das Kosmetikprodukt wirkt

Die Cannabispflanze fasziniert die Menschheit schon seit jeher. Seit der Antike wird sie als „Pflanze der Götter“ oder in Indien und China auch als „Nektar der Verzückung“ bezeichnet. Heute erfreut sich die Pflanze einer neuen oder wieder auflebenden Beliebtheit.

Seit der Legalisierung bestimmter Faserhanfsorten mit einem Gehalt von maximal 0,2 Prozent an delta-9-Tetrahydrocannabinol (Δ9-THC) im Jahr 1996 hat der Anbau von Nutzhanf stetig an Bedeutung gewonnen. Als nachwachsender Rohstoff ist er vielseitig einsetzbar.

Der besondere Reiz der Pflanze ist auf das Harz zurückzuführen, das in den auf Blättern und Blüten befindlichen Drüsen produziert wird. Es enthält überwiegend Cannabinoide, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die nur in der Hanfpflanze vorkommen. Die Drüsen sind bis auf Samen und Wurzeln auf der gesamten Pflanze verteilt zu finden, zahlreicher jedoch an den Blüten und oberen Blättern.

Von Körperpflege über Haarpflege bis zur Lippenpflege und Badezusätzen ist alles vertreten. Hanföl besitzt hautpflegende Eigenschaften und ist gut geeignet für die Pflege von trockener Haut. Oft ist in Zusammenhang mit Hanf die Bezeichnung „CBD“ (z.B. CBD-Öl, CBD-Creme) zu finden.

eyeMATRIX Augencreme gegen Tränensäcke und Augenringe kombiniert Inhaltsstoffe von Biotulin und Cannabis Sativa Seed Oil.
eyeMATRIX Augencreme gegen Tränensäcke und Augenringe kombiniert Inhaltsstoffe von Biotulin und Cannabis Sativa Seed Oil.

CBD steht für Cannabidiol und zählt wie Δ9-THC zu den Cannabinoiden, den sekundären Pflanzeninhaltsstoffen der Hanfpflanze. Auch CBD kommt vor allem im Harz, in den weiblichen Blüten und in geringen Konzentrationen in den Blättern vor. Im Gegensatz zu Δ9-THC ist CBD nicht psychoaktiv und fällt somit nicht unter die Bestimmungen des Betäubungsmittelgesetzes. Neben Cannabisöl (CBN) zählt CBD zu den Hauptbestandteilen des Cannabinoid Spektrums der Hanfpflanze. In kosmetischen Mitteln soll CBD antioxidativ und hautpflegend wirken sowie für weiche und geschmeidige Haut sorgen und die Talgproduktion hemmen.

Das wusste bis vor Kurzem nur kaum einer, weil die Hanfprodukte meistens tief in der Öko-Ecke der Geschäfte verrotteten. Momentan sieht es aus, als könnten Hanfpflegeprodukte die ersten Schritte in Richtung breite Masse machen: Viele Frauenzeitschriften wie “Elle“, “Cosmopolitan” und “Harper’s Bazaar” stellen Listen mit ihren Lieblingsprodukten zusammen – und die meisten von ihnen sehen kein bisschen nach Reformhaus aus. Einige Verpackungen ziert zwar prominent das altbekannte Hanfblatt, andere schreiben den Bestandteil diskret hinten auf die Zutatenliste.

Die Geschichte der Cannabis-Kosmetik begann, nachdem das Nationale Zentrum für Biotechnologie Amerika klinische Studien durchgeführt hatte und dabei herausgefunden hatte, dass die ungesättigten Fettsäuren in Hanfsamen, starke antioxidative Eigenschaften aufweisen. Daraus ergab sich, dass Cannabis Zusätze in Ihrer bevorzugten Anti-Aging-Creme bei der Behandlungen zur Vorbeugung und Glättung von Falten zu bevorzugen ist. Das enthaltene Hanf-Öl, mit seiner leichten Konsistenz, ist das einzige Öl, welches die Poren der Haut nicht verstopft und keinen fettigen Glanz hervorruft. Dies macht Cannabis zu einem beliebten Bestandteil in Kosmetika, sicher und vorteilhaft für alle Hauttypen.

Meistens wird der Kosmetika Hanfsamenöl hinzugefügt. Da es viele polysaturierte Fettsäuren, Vitamine A, C, E, Phytokomponenten, Phospholipide enthält, kann es die Haut regenerieren, Trockenheit lindern, die Haut weicher wirken lassen, Feuchtigkeit spenden und schützen. Man kann also mit Sicherheit sagen, dass Produkte auf Hanfbasis ausnahmslos für jeden geeignet sind (auch für empfindliche Haut) und insbesondere für Naturkosmetik-Liebhaber.

CBD-Selbstexperiment: Was kann das ‘Wundermittel’ wirklich?

CBD für Anti-Aging und Falten

Es wurde nachgewiesen, dass CBD-Öl antioxidative Eigenschaften besitzt, und somit hilft, die sichtbaren Zeichen der alternden Haut abzumildern. Durch die Verringerung von Entzündungen und die Bekämpfung von Schäden durch freie Radikale können CBD-Anti-Aging-Cremes dazu beitragen, Probleme wie Falten, Hautmüdigkeit und rötlichen Hautton sichtbar zu reduzieren.

Hanföl verlangsamt die Zeichen des Alterns

Hanföl wird als Wirkstoff nicht nur den Hautpflegeprodukten zugeführt, sondern kann auch in das Essen gemischt werden. Hanfsamenöl hat einen knusprigen, nussigen Geschmack und kann als Ersatz für Erdnussöl zum Braten und zu Salaten hinzugefügt werden. Es ist reich an Omega-Fettsäuren und reich an essenziellen Aminosäuren, die die Haut jünger und glatter wirken lassen und die Entzündungen im Körper senken.

Hanföl verkleinert Poren und spannt die Haut

Da Hanfsamenöl mit seiner leichten und dünnen Konsistenz ein „trockenes“ Öl ist, hilft es, die Haut deutlich zu straffen und somit Falten zu reduzieren. Seine adstringierenden Eigenschaften vermindern große Poren, die übermäßig viel Talg produzieren, welcher dann fettige Haut, Mitesser und Pickel verursacht. Wenn Sie große Poren haben, kann die Verwendung von Hanfsamenöl dazu beitragen, diese zu verringern und zu straffen.

Wird in Kosmetika und Lotionen verwendet

Cremes, Shampoos, Conditioner, Sonnencremes, Lippenbalsam und andere Artikel für die Haut werden mit Hanföl versetzt. Die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften von Hanföl ist der hauptsächliche Faktor als Bestandteil in diesen Produkten. Es fügt der Haut ebenfalls Vitamin D hinzu und ermöglicht die Aufnahme von Kalzium, das für eine weiche, glatte Haut erforderlich ist.

CBD-Öl wird auch als milder Make-up-Entferner verwendet, zum Beispiel im neuen Biotulin be:clean All-in-1 Hautreiniger. Sie haben den zusätzlichen Vorteil, dass Sie Ihr Gesicht während der Reinigung mit Feuchtigkeit versorgen.

JEZT LESEN:   Hautpflege: Drehen Sie die Uhr zurück - oder nur Ihren Geldbeutel?

 

Artikel Inhalt

Abonniere unseren Newsletter, um unsere tollen Angebote nicht zu verpassen!

Aktuell im Shop