Beauty Blog

Make-Up Basics

Make-up

Make-Up Basics

Für viele Frauen gehört ein guter Make-up-Look zum Alltag dazu, doch manchmal fehlt einem das Know-How, welches wir euch heute geben wollen. Die wichtigsten Schritte haben wir für euch kurz zusammengefasst, sodass es verständlich und auch einfach zum Nachschminken ist.

 

Gesichtspflege

Der wichtigste Schritt, der meistens sogar weggelassen wird. Es ist wichtig, dass man das Gesicht vorher mit der richtigen Gesichtspflegeroutine behandelt. Es muss erst gesäubert werden, dann ist auch eine Creme sehr wichtig, damit die Haut nicht stark nachfettet. Denn wenn sie keine Feuchtigkeit bekommt, fettet sie viel schneller nach und dann sieht das Make-up nicht mehr so schön wie zuvor aus. Also immer daran denken, dass die Haut vor dem Auftragen von Make-up richtige gepflegt wird.

 

Primer

Ein Primer sorgt dafür, dass das Make-up länger halt und nicht „verrutscht“. Verrutschen hört sich vielleicht für den einen oder anderen etwas komisch an, jedoch kann das Make-up auch verlaufen, wenn man zum Beispiel schwitzt, sodass der Primer dem Make-up einfach mehr Halt bietet. Es gibt viele verschiedene Primer, die zum Beispiel ein mattes Gesamtbild versprechen oder einen schönen Glanz, je nach Geschmack.

 

Foundation

Nach dem Primer wird die Foundation aufgetragen, wobei es auch viele verschiedene Arten davon gibt. Am besten man lässt sich einmal beraten, denn nicht jedes Make-up ist für jede Haut geeignet. Auch die Konsistenz kann sehr unterschiedlich sein, weshalb jeder für sich entscheiden muss, wie er am besten zurechtkommt. Die Foundation kann man mit einem Pinsel oder einem Make-up-Schwamm auftragen. Ganz wichtig ist es, dass es gut verblendet wird, denn man möchte nicht, dass es ungleichmäßig verteilt ist und so Flecken entstehen. Die Farbauswahl ist natürlich auch sehr wichtig und schwierig, weshalb auch hier eine Beratung sinnvoll ist, denn meistens kann einem die andere Person sehr viel weiterhelfen, da man es selbst manchmal schwer erkennen kann. Es sollte niemals zu dunkel sein, denn dann entstehen am Übergang zum Hals Make-up-Ränder. Generell sollte man darauf achten, dass man den Übergang nicht vergisst und auch hier etwas Foundation verteilt.

 

Concealer

Meistens braucht man mehrere Concealer, denn wenn man die Augenringe verstecken will, dann braucht man einen helleren als der eigentliche Hautfarbton, damit man es unter den Augen aufhellen kann. Dann braucht man noch einen in der eigenen Hautfarbe, sodass man Unreinheiten verstecken kann, da die Foundation meistens nicht deckend genug ist. Es gibt auch das Color Correcting, womit man mit verschieden farbigen Concealern Unreinheiten, Augenringe oder ähnliches ausbessern kann.

 

Puder

Es gibt transparentes Puder und farbiges Puder. Mittlerweile wird meistens ein transparentes Puder verwendet, sodass man nicht so stark geschminkt aussieht und es nicht fleckig wird. Wer sich mit dem Thema „Baking“ auskennt, der kann es hier anwenden, dafür braucht man ein loses Puder.

 

Augenbrauen

Wer volle, schöne Augenbrauen hat, muss wahrscheinlich nicht viel ausbessern, jedoch gibt es auch ein paar Frauen, die kleine freie Stellen haben oder unzufrieden mit ihrer Form sind, weshalb man sie ausbessern kann. Hierfür gibt es einen Stift, ein Puder, ein Gel oder ähnliches. Auch hier spielt es wieder eine Rolle, womit man am besten arbeiten kann. Man kann natürlich auch mehrere kombinieren, denn mit einem Stift kann man sehr gut kleine, feine Härchen zeichnen, währenddessen man mit einem Puder eher großflächig füllen kann. Man sollte darauf achten, dass man nach vorne hin die Augenbrauen (innen bei der Nase) etwas leichter schminkt, denn das wirkt dann natürlicher.

 

Lidschattenprimer

Auch für die Augenlider gibt einen Primer, der dafür sorgt, dass es länger hält und auch nicht verrutscht. Meistens kommen dann auch die Farben viel stärker zu Geltung.

 

Lidschatten

Nun kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, denn es gibt sehr viele Farben in matt und mit Glitzerpartikeln, wie es einem gefällt. Es gibt Smokey Eyes, einfarbige Variationen und vieles mehr. Wer ein paar Ideen braucht, sollte mal bei YouTube suchen und sich ein Tutorial anschauen.

 

Wimpern

Nachdem der Lidschatten aufgetragen wurde, kann man die Mascara auftragen. Viele verwenden vorher eine Wimpernzange, die dann den eigenen Wimpern den gewissen Schwung verleiht. Wem das jedoch noch zu wenig ist, der kann künstliche Wimpern aufkleben. Die halten ungefähr einen Tag, natürlich sind sie nicht wasserfest. Um einen natürlichen Effekt mit den künstlichen Wimpern zu erzielen, sollte man sie nach dem Aufkleben mit etwas Mascara übertuschen, damit sich die eigenen Wimpern an die künstlichen Wimpern anpassen.

Wer sich diesen Schritt sparen will, der sollte sich über eine Wimpernverlängerung informieren. Hier werden in einem Kosmetikstudio einzelne Wimpern auf die eigenen Wimpern dauerhaft aufgeklebt. Da die eigenen Wimpern regelmäßig ausfallen, hält das bis zu 6 Wochen, sodass man alle paar Wochen zum Auffüllen hinmuss. Das ist etwas kostspieliger, aber spart sehr viel Zeit und selbst ungeschminkt sieht man sehr frisch aus.

 

Eyeliner

Das ist der wohl schwierigste Part, denn den wenigsten gelingt es, auf beiden Seiten einen gleichmäßigen Eyeliner zu ziehen. Auch hier ist einem wieder selbst überlassen, ob man es lieber dezenter oder extremer geschminkt mag.

 

Kajal

Die meisten verwenden einen schwarzen Kajal auf der oberen Wasserlinie, um die Wimpern etwas voller wirken zu lassen. Für die untere Wasserlinie wird meistens ein weißer oder hautfarbender Kajal verwendet, denn das öffnet das Augen optisch.

 

Lipliner

Mit einem Lipliner zieht man die eigene Lippenform nach, um die Lippen für den Lippenstift vorzubereiten. Erstmal hält es länger mit Lipliner und gleichzeitig ist es viel einfach die Lippen mit einem Lippenstift nachzuziehen, wenn die Form schon nachgeschminkt wurde.

 

Lippenstift

Flüssiger Lippenstift, normaler Lippenstift oder vielleicht doch einen Gloss? Matt, glänzend oder glitzernd? Bei der Wahl für die Lippen hat man eine riesige Auswahl mit tausenden Farben, die einem zur Verfügung stehen.

 

Kontur

Für die Kontur verwendet man ein dunkleres Konturpuder, welches man zum Beispiel unter den Wangenknochen und an leicht an den Seiten der Nase aufträgt. Es sorgt dafür, dass das Gesicht einfach etwas mehr Kontur bekommt und schmaler aussieht.

 

Bronzer

Der Bronzer wird meistens auch unter den Wangenknochen und leicht an der Stirn aufgetragen, sodass man einfach frischer und etwas gebräunter wirkt.

 

Highlighter

Leicht über dem Wangenknochen, auf der Nasenspitze und unter den Augenbrauen trägt man noch etwas Highlighter auf, was ein glitzerndes, schimmerndes Puder ist. Es verleiht dem ganzen Look noch etwas mehr Frische und rundet alles ab.

 

Fixingspray

Zum Schluss kann man noch ein Fixingspray verwenden, sodass der Make-up-Look versiegelt wird und es dem Look einen noch längeren Halt gibt.

 

 



*Biotulin Supreme Skin Gel 100ml, 333,27 € / Daynite24+ 100ml, 138,00 € / UV30 Daily Skin Protection Creme 100ml, 175,55 €
**Senden Sie uns einfach den ungeöffneten Artikel zurück


Ohne Parabene. 100 % natürlich. Für alle Hauttypen geeignet. Keine Tierversuche.

Zahlungsmöglichkeiten
Zahlungsmöglichkeiten