Beauty Blog

Augenbrauen schmerzfrei zupfen

Augenbrauen schmerzfrei zupfen

Seit einigen Jahren stehen die Augenbrauen ganz wesentlich im Fokus des Make-ups. Mehr denn je bringen Frauen das Brauenhaar in Form, bürsten die feinen Härchen perfekt in die optimale Richtung und mit Puder wird die Haarlinie über dem Auge farblich gekonnt in Szene gesetzt. Der Lohn: Eine traumhaft schöne markante Augenbraue, die dem Gesicht zu einem ästhetischen Ausdruck verhilft. Wäre da nur nicht das lästige Auszupfen der wildwüchsigen Augenbrauen-Härchen. Lassen sich die Augenbrauen schmerzfrei zupfen?

Augenbrauen zupfen: So geht´s fast ohne Schmerzen

All die Frauen sind zu beneiden, die der buschigen Augenbraue ohne Frucht mit der Pinzette zu Leibe rücken und scheinbar schmerzfrei überschüssige Brauenhärchen ausreißen. Gehören Sie ebenfalls nicht zu diesen beneidenswerten Geschöpfen, sondern tut Ihnen das Prozedere weh und haben Sie nach dem Zupfen gerötete und dick geschwollene Brauen, helfen Ihnen unsere Tipps. Ganz ohne Schmerzen geht´s wahrscheinlich nicht, aber mit ein paar Tricks tut´s deutlich weniger weh.

Tipp 1: Dampfbad mit Kamillentee

Bevor Sie loslegen, sollten Sie die Poren öffnen. Das reduziert die Schmerzen. Entweder verlegen Sie das Zupfen der Augenbrauenhärchen auf den Zeitpunkt nach dem Duschen oder Sie öffnen mit einem Dampfbad die Poren. Ein Kamille-Dampfbad ist besonders zu empfehlen, da Kamille die Haut beruhigt. Gießen Sie in einem Porzellanschälchen zwei Teebeutel mit heißem Wasser auf und halten Sie ihr Gesicht anschließend über den aufsteigenden Kamilledampf. Die Teebeutel sollten Sie aber nicht wegwerfen, sondern in den Kühlschrank packen. Nach dem Auszupfen legen Sie die gekühlten Teebeutel auf den empfindlichen Brauenbereich. Dies kühlt und beruhigt zusätzlich die empfindliche Haut.

Tipp 2: Mit Eiswürfel „betäuben“

Eine Abreibung mit Eiswürfeln macht es möglich, wenn Sie Augenbrauen schmerzfrei zupfen wollen. Packen Sie jedoch die Eiswürfel in ein Kosmetiktuch, damit die Haut keine Erfrierung bekommt. Reiben Sie nun ein paar Sekunden mit dem Eiswürfel über die Braue, bis sich die Haut betäubt anfühlt. Bevor Sie nun zur Pinzette greifen, trockenen Sie die Finger und die Braue, damit Sie nicht abrutschen. Das „Vereisen“ der Haut, macht diese fast schmerzfrei.

Tipp 3: Haut anspannen

Dort, wo Sie die Pinzette ansetzen, um das nächste Härchen zu zupfen, spannen Sie mit der freien Hand die Haut zwischen Zeigefinger und Daumen an. Je straffer die Haut gespannt wird, desto weniger schmerzhaft ist die Prozedur.

Tipp 4: Schnell ziehen

Jedes Härchen wird einzeln gezupft. Verwenden Sie eine Pinzette, die sich gut zusammendrücken lässt und das feine Haar zuverlässig fest hält. Rutscht das Brauenhaar aus der Pinzette, tut es noch mehr weh. Achten Sie darauf, dass Sie das feine Härchen möglichst dicht an der Haarwurzel packen und einmal kurz beherzt mit einem Ruck die Pinzette wegziehen. Umso schneller Sie das Haar auszupfen, desto weniger schmerzhaft ist es.

Tipp 5: Anschließend Haut beruhigen

Wie schon erwähnt, können Sie mit Kamillentee-Beuteln die Haut nach dem Augenbrauen zupfen kühlen und beruhigen. Das funktioniert auch mit einem Eiswürfel. Das Auftragen von gekühltem Kokosfett lindert ebenfalls Hautrötungen und Schwellungen. Gleichzeitig werden beim Abkühlen mit Kokosöl die verbliebenen Härchen mit wertvollen Pflegestoffen versorgt.



*pro 100ml für ein Biotulin 333,27 € / pro 100ml für Special-Angebot (4 für 3) 249,95 € / pro 100ml für ein Daynite24+ 138,00 €
**Senden Sie uns einfach den ungeöffneten Artikel zurück


Ohne Parabene. 100 % natürlich. Für alle Hauttypen geeignet. Keine Tierversuche.

Zahlungsmöglichkeiten
Zahlungsmöglichkeiten